Betreuung

Das Team: Daniela Bovermann (Leiterin), Cindy Breuer, Christel Rösen, Nadine Pauschert, Jakob Kremers,  Karin Brammen-Dahmen, Jana van Holt (Studentin der Hogeschool Nijmegen),  Janine Cox, Martina Nickenich, Anne Dorissen, (BFD), Marie-Sophie Böhmer (BFD), Gerda van de Sand und Monika Waschheck. Angaben und Bilder zu den Betreuern und Betreuerinnen gibt es auf der Seite Team der Schule
Träger: Der Förderverein der Hagelkreuzschule
Telefonnummer: 0177-9197598 und 02801-9839905
Krankmeldungen: dringend zeitig morgens unter: 02801-2107
Anmeldungen und weitere Informationen: Im Sekretariat der Schule
Übersicht über die Betreuungsangebote
Konzept der Hausaufgabenbetreuung
Gutscheine: Kinder, die nicht in der Betreuung „8-1“ angemeldet sind, können im Notfall mit einem Gutschein zu 4,- € ausnahmsweise für einen Tag die Betreuung bis 13.30 Uhr nutzen. Das Angebot gilt nicht für die Ferien.
Ferienangebote: beide Maßnahmen bieten in den Oster- und Herbstferien jeweils in der ersten Ferienwoche und in den Sommerferien in den ersten drei Ferienwochen und in den Pfingstferien Betreuung an

Aktuelle Infos:

 

 


Betreuung „8-1“

Die Betreuung „8-1“ gibt es bereits seit 1996.
2016 hatten wir unser 20. Jubiläum!

Zur Zeit besuchen 85 Kinder die 8-1 Betreuung. Mit dem Ganztag zusammen sind es 139 Kinder in der Einrichtung.

Die Kinder gehen nach dem Unterricht noch nicht nach Hause, sondern werden bis zum Ende der 6. Stunde (13.10 Uhr) betreut. Das heißt aber tatsächlich, dass sie sogar beaufsichtigt werden, bis der letzte Bus um ca. 13.40 Uhr gefahren ist.

Betreut und beaufsichtigt heißt in diesem Fall, dass den Kindern ein weit gefasstes Angebot zur Verfügung steht. Diese Angebote können sie alleine, mit ihren Freunden oder den stets bemühten und motivierten Betreuerinnen und Betreuern nutzen.

So gibt es für die ruhigeren Kinder, die erstmal den Vormittag mit seinem ganzen Schulärger „verdauen“ müssen, eine Leseecke, die oftmals auch einfach als Ruheecke zum Austausch von den neusten Neuigkeiten genutzt wird. Für die aktiveren und kreativen Schüler steht eine Bauecke mit Holzklötzen und Legosteinen sowie der Basteltisch zur Verfügung. Die Betreuerinnen bieten im Gruppen- oder Kunstraum auch Bastelangebote an.

Viel Freude kommt auf, wenn die Kinder ihre Freunde bei aktuell angesagten oder alt bekannten Brettspielen herausfordern. Ein besonderes Highlight bei Regenwetter bietet ein Lern- und Spielcomputer und eine elektronische Dartscheibe.

Der Schulhof bietet zahlreiche Spielmöglichkeiten. Neben der Nutzung der vorhandenen Spielgeräte wie Schaukel, Wippe oder Kletterturm, können die Kinder für ihr Spiel auf dem Hof auch Roller, Bälle, Tischtennis- oder Federballschläger, Springseile oder Pferdeleinen bekommen. Seit 2015 besteht auch die Möglichkeit auf einem gepflasterten Schachfeld mit ca. 80 cm großen Spielfiguren Schach zu spielen.

Für viele Kinder ist die Ferienbetreuung nochmal eine Steigerung zum normalen 8-1 Alltag. Meist steht diese Zeit unter einem Motto welches, der Jahreszeit der Ferien angepasst, den Leitfaden für besondere Aktionen, Bastelangebote und Ausflüge bildet. Dabei ist das Team der Betreuung stets darauf bedacht, nicht nur ein reines Beschäftigungsangebot für die Kinder vorzubereiten. Es werden immer auch kleine Informationen zum Thema an die Kinder weitergegeben, die pädagogisch, konzeptionell und informativ durchdacht sind. Selbst in den Ferien haben die Kinder also die Chance noch etwas zu lernen. So wurden z. B. in den vergangenen Jahrend passend zum Thema Tiere ein Ausflug in die ZOOM Erlebniswelt nach Gelsenkirchen gemacht, zum Thema Fahrzeuge die Feuerwehr eingeladen oder eine Schiffstour mit dem Seestern unternommen, zum Thema Bienen und andere Insekten ein Imker besucht und vieles mehr.

Zum gemeinsamen Einstieg in den Ferientag in der Betreuung wird gemeinsam gefrühstückt und dann mit den Kindern besprochen, was ihnen für Angebote zur Verfügung stehen oder welche Überraschungen auf sie warten. Neben schon erwähnten themenbezogenen Bastelangeboten gibt es auch die Möglichkeit in der Sporthalle bei Spiel und Sport aktiv zu werden, kleine Speisen und Gerichte wie Waffeln, Obstsalat oder Früchtequark in der Mensa zuzubereiten, Ausflüge und Wanderungen in die nähere Umgebung zu machen oder einfach im Freispiel mit den Freunden zusammen zu sein.

 


Offener Ganztag

In der Phase bis ca. 13.30 Uhr können die Kinder der „8-1“-Betreuung mit den Kindern der OGS zusammenspielen. Dazu haben sie die Gelegenheit in einem der zwei Gruppenräume oder auf dem Schulhof. Der Übergang zur Nachmittagsbetreuung in der OGS beginnt dann ab 13.00 Uhr.

Während die „8-1“- Kinder sich auf den Weg nach Hause machen, gehen die ersten Kinder der OGS schon mal Essen und wieder andere machen unter der Aufsicht der Betreuerinnen und einer Lehrkraft des Kollegiums ihre Hausaufgaben. Die sollen in der Regel fertig werden, bevor die Kinder später nach Hause gehen.
Das Essen wird in drei Kleingruppen eingenommen. Unsere Hausmeisterin Gerda van de Sand kümmert sich mit tatkräftiger Unterstützung von Monika Waschheck um die Essensausgabe.

Nach den Hausaufgaben werden verschiedene Angebote durchgeführt, in denen die Kinder eine allseitige Förderung erfahren:
Es gibt Sport in der Turnhalle, es werden Bastel- und Kunstangebote im Werkraum verwirklicht, es gibt musische Angebote wie z.B. Tanz und vieles mehr. Für diese Phase des Betreuungsangebots gehen wir auf die Wünsche und Anregungen der Kinder ein.

Natürlich nutzt die OGS auch alle sonstigen Möglichkeiten der Schule:
den Schulhof mit sämtlichen Großgeräten (Schaukeln, Rutschen, Wippen, Kletterturm), Tischtennis, Federball, Bälle und sonstiges Kleinspielgerät.  Für fußballbegeisterte Kinder steht das Minispielfeld des Sportplatzes in Lüttingen zur Verfügung.

Die Zuwendung, die die Kinder in der Betreuung erfahren, ist sehr intensiv. Momentan sind 54 Kinder angemeldet, so dass in Zukunft durchaus weitere dazu kommen können.